U9:..Spannend, wenn man vorher nicht weiß, wie es ausgeht…

Uhlenkickers – FCO  (16.09.2018 / 3:0)

In unserem Spiel gegen die Uhlenkickers liefen aus meiner Sicht zwei gleichstarke Teams aufs Feld. Wie schön ist die Situation, dass wir nicht mehr zu den Gegnern fahren und nur darüber nachdenken, ob die Niederlage einstellig oder zweistellig wird. Das Ergebnis wirkt zwar eindeutig, war es aber nicht. Wie eigentlich immer in dieser Saison starten wir bärenstark und hatten insbesondere durch einen Pfostentreffer von Linus einfach Pech. Wer weiß, wie es bei einer Führung für uns ausgegangen wäre.

Wir haben zwar gekämpft, aber in diesem Spiel waren die Uhlenkickers immer den Schritt entschlossener und wollten den Ball den entscheidenden Tick mehr haben. Möglicherweise hat der ein oder andere auch nach unserem letzten Sieg gegen die Uhlenkickers gedacht, dass wir schon irgendwie gewinnen 😉. Insgesamt kamen wir zu selten weit genug in die Hälfte der Gegner und konnten uns dort dann auch nicht festsetzen. Da müssen wir noch ein wenig dran „feilen“. Aber, aus meiner Sicht alles im Soll. Man darf nicht zu viel fordern, wir halten mit und gestalten die Spiele ausgeglichen. Gut für die Jungs zu wissen, dass es Siege nur mit vollen Einsatz von allen gibt. Von daher… Wir tragen gefühlt 7-Meilen-Stiefel in unserer Entwicklung …Von daher sind wir zufrieden damit, dass wir nach solchen Spielen etwas enttäuscht sind. Das haben wir uns verdient, weil im vergangenen Jahr undenkbar.

Dafür haben wir im 7m-Freundschaftsschießen wieder nichts anbrennen lassen. Mit 7:3 haben wir nach Toren von Jonas, Steven, Eike, Jasper, Phileas, Lewin und einem herrlichen Schuss in den Winkel von Lukas gewonnen. Ein kleines Trostpflaster…

Jungs, wir greifen nächstes Mal wieder an. Ich bin gespannt.

Weiter geht’s…Go FCO…Eure U9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*